Das »Kreuz« mit dem Kreuz

Das »Kreuz« mit dem Kreuz

Rückenschmerzen sind heute die »Volkskrankheit Nummer eins«. Die Ursachen für die Probleme der Erwachsenen sind häufig schon in der Kindheit und Jugend zu finden. Bis zum 4./5. Lebensjahr bewegen sich Kinder noch rückenfreundlicher als Erwachsene. Erst dann fangen sie an, die ungesunden Verhaltensweisen, die ihnen ihre Bezugspersonen vorleben, zu übernehmen. So werden dann jahrelang die Bandscheiben Überfordert, weil ihnen niemand rich­tiges Heben, Tragen oder Bücken beibringt oder erklärt, wie man rückenschonend sitzt. Und wenn die eigenen Eltern keinen Sport treiben, werden Kinder wohl kaum dazu ermuntert, sich viel zu bewegen.

in unserem Zeitalter der Sitzkultur und des Bewegtwerdens durch Autos und Bahn wird es immer schwieriger, Muskeln und Körperfunktionen intakt zu halten.

Immer jüngere Rückenpatienten

Doch nicht erst im Erwachsenenalter beginnt das »Kreuz« mit dem Kreuz. Die Rückenpatienten werden immer jünger: Die Auswirkun­gen von mangelnder Bewegung und falscher Haltung sind bei immer mehr Kindern bereits im Grundschulalter zu erkennen. Laut »Bundesarbeitskreis für Haltungs- und bewegungsauffällige Kinder und Jugendliche e.V.<, hat jedes zweite Kind im Grundschulalter bereits Haltungsschäden. Damit gehen oft auch Körperwahrnehmungs-, Gleichgewichts- und Koordinationsschwächen einher.

 

Quelle: Rückenschule für Kinder/Lehmann

Kontakt

 
Telelefon.: 0 22 64 / 40 44 64
Telefax.: 0 22 64 / 20 14 90
Mobil.: 01 70 / 7 27 40 44
Keine Anmeldung, Terminabsagen oder Terminvergabe per Email

Das Neueste

<< Dez 19 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Suche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergotherapier-Müller-Schröder